Kinderärzte warnen vor längerer Schulschließung. Foto: imago images/Westend61/Valentina Barreto

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin warnt vor einer Verlängerung der Schulschließungen in den Februar hinein. Die Nebenwirkungen drohten die Wirkungen dieser Maßnahme zu übersteigen, sagt die Vizepräsidentin Ingeborg Krägeloh-Mann.

Stuttgart - Die Politik macht es sich zu einfach, wenn sie auf die Schließung von Schulen und Kitas setzt, um Corona einzudämmen, findet Ingeborg Krägeloh-Mann, die Vizepräsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin. Es gebe dafür bessere Maßnahmen, betont die Medizinerin, die vor massiven Folgeschäden durch den Lockdown warnt: „Mehr als ein Drittel der Kinder leidet bereits unter erheblichen psychischen Problemen.“

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar