Schulen sollen regelmäßig lüften, aber auch Energie sparen. Foto: dp/Guido Kirchner

Homeschooling, um Energie zu sparen – das hat das Kultusministerium ausgeschlossen. Die Klassenzimmer sollen auf 20 Grad geheizt werden, gleichzeitig muss wegen Corona aber viel gelüftet werden. Wie passt das zusammen?

Alle 20 Minuten lüften, Fenster und Türen auf Durchzug – in den vergangenen Corona-Wintern wurde es in den Klassenzimmern deutlich ungemütlicher. Viele Schülerinnen und Schüler zogen ihre dicken Jacken erst gar nicht mehr aus und ließen sogar die Mütze im Unterricht auf. Einige Schulen erlaubten Decken, andere richteten eine Tee-Ecke zum Aufwärmen ein. Wie soll das erst in diesem Jahr werden? Fenster auf und volle Pulle heizen – das widerspricht sich angesichts der Energiekrise noch mehr als bisher schon.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: