Weiterhin in Warteposition: Zumindest im November muss der Heizpilz nicht aus dem Kielmeyerschen Keller geholt werden. Foto: Roberto Bulgrin

Die neuerlichen Beschränkungen des öffentlichen Lebens treffen etliche Branchen hart. Betroffene aus dem Kreis Esslingen befürchten durch die politisch verordneten Beschränkungen massive Auswirkungen.

Kreis Esslingen - Die Beschränkungen, die Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstag mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder als sogenannten „Lockdown Light“ vereinbart hat, werden schwere Auswirkungen auf Kultur und Sport, auf Hotellerie und Gastronomie sowie auf die Tourismuswirtschaft haben – auch im Landkreis Esslingen. In Baden-Württemberg sollen die Maßnahmen, mit der man die zweite Welle der Corona-Pandemie brechen möchte, eins zu eins umgesetzt werden. Was sagen die Betroffenen dazu?

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.