Die Kita Forscherfüchse bleibt bis Ende März geschlossen. Foto: Roberto Bulgrin

14 Tage stehen die Kinder und Erzieher der Kita Forscherfüchse in Esslingen unter Quarantäne. Ende März soll die Kita wieder öffnen.

Esslingen - In der Esslinger Kindertageseinrichtung Forscherfüchse in der Beutauklinge gibt es den ersten Corona-Fall. Seit Montag ist die Kita, deren Träger die Johanniter-Unfall-Hilfe ist, geschlossen. Ein Kind hat sich während eines Urlaubs in Italien mit COVID-19 infiziert. Die Verantwortlichen der Kita haben schnell reagiert, als die Nachricht am Sonntag kam, dass es positiv getestet wurde. Weil das Kind am Freitag in der Kita war, haben die Verantwortlichen die Betreuung vorsorglich direkt am Montag eingestellt. „Die Kita-Leitung und der Elternbeirat haben die Schließung am Sonntag beschlossen und alle Eltern angerufen“, sagt Sabine Zeller von der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch