Für ihre Räumlichkeiten sind Waldorfschulen bekannt, hier ein Eindruck von der Gutenhalde. Corona habe keine großen Diskussionen ausgelöst, sagt der Geschäftsführer. Foto: Archiv/Thomas Krämer

Während der Pandemie sind manche Waldorfschulen in der Debatte rund um die Impfpflicht aufgefallen. Schlägt sich das auf Anmeldungen für die erste Klasse nieder? Drei Schulen von den Fildern berichten.

Es soll Waldorfschulen geben, in denen sind die Anmeldezahlen fürs kommende Schuljahr eingebrochen. Im Verlaufe der Coronapandemie war die anthroposophische Schulart immer wieder in die Schlagzeilen im Zusammenhang mit Impfskeptikern geraten. Entweder weil Schulen und Elternschaft tatsächlich gespalten waren bei dem Thema, oder auch aufgrund von Vorurteilen. Erleben die Waldorfschulen, die bis dato über Zulauf nicht klagen konnten, nun einen Einbruch?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen