Im Klinikum Esslingen sind mehrere Patienten und Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Foto: dpa

16 Patienten und 14 Mitarbeitende haben sich im Klinikum Esslingen in der Neurologie-Abteilung mit dem Coronavirus infiziert. Die Station werde nun vorerst keine neuen Patienten mehr aufnehmen. 

Wegen mehrerer Corona-Fälle hat das Klinikum Esslingen am Mittwoch die Patienten der Neurologie-Abteilung isoliert. Bemerkt wurde der Ausbruch nach einem Routineabstrich eines Patienten, der in ein Pflegeheim verlegt werden sollte. Er hatte keine Krankheitssymptome, erwies sich aber als infiziert, so das Klinikum. Daraufhin seien alle Patienten und Mitarbeiter der Station getestet worden.

„Es wurden insgesamt 16 Patienten und 14 Mitarbeitende als Covid-positiv gezählt.“  Betroffenen Patienten seien unverzüglich isoliert, die infizierten Mitarbeiter von der Arbeit freigestellt worden. In den nächsten Tage würden auf der Station keine neuen Patienten aufgenommen, bis zweifelsfrei klar sei, „dass sich keine weiteren Mitarbeiter angesteckt haben“, so der Ärztliche Direktor Stefan Krämer. 

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: