Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder (Mitte) mit seinen Anwälten im Amtsgericht in Düsseldorf. Foto: dpa/Federico Gambarini

Das Amtsgericht Düsseldorf hat den Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder für die Weitergabe von kinder- und jugendpornografischen Dateien zu einer zehnmonatigen Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. Eine angemessene Strafe, kommentiert unser Gerichtsreporter Christian Gottschalk.

Düsseldorf - Noch ist das Urteil gegen Christoph Metzelder nicht rechtskräftig, aber gesprochen ist es: Zehn Monate auf Bewährung. Und die Frage, die nicht nur auf den Gängen des Düsseldorfer Amtsgerichts diskutiert wird, lautet: Ist das angemessen?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in

Monatsabo Basis reduziert
4 € mtl.
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr für 1 € pro Woche
  • Danach nur 9,99 € mtl.
  • Keine Bindung und jederzeit kündbar
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: