Als „reine Vorsichtsmaßnahme“ wurde das Jugendrotkreuzhaus in Hohenreisach hergerichtet, falls weitere China-Rückkehrer im Kreis Esslingen untergebracht werden müssten. Foto: Roberto Bulgrin

Den 15 China-Rückkehrern, die am Freitag im Ateck-Hotel in Kirchheim untergekommen sind, geht es gut. Die zehn Erwachsenen und die Kinder im Alter zwischen neun Monaten und sieben Jahren wurden alle negativ auf eine Coronavirus-Erkrankung getestet. Das bestätigte der DRK-Landesverband am Sonntag.

Kirchheim - Den 15 China-Rückkehrern, die am Freitag im Ateck-Hotel in Kirchheim/Teck untergekommen sind, geht es gut. Die Abstrichproben hätten keine Auffälligkeiten gezeigt, die zehn Erwachsenen und die Kinder im Alter zwischen neun Monaten und sieben Jahren seien alle negativ auf eine Coronavirus-Erkrankung getestet worden. Was das baden-württembergische Sozialministerium noch am Freitagabend mitteilte, bestätigter am Sonntag auch Udo Bangerter, der Sprecher des DRK-Landesverbandes, auf Anfrage der EZ. In dem zur Quarantäne-Station umfunktionierten Drei-Sterne-Hotel am Rande von Kirchheim laufe alles „erfreulich ruhig“. Es gebe keinerlei gesundheitliche Beschwerden. „Die Versorgung läuft auf einem guten Niveau.“ Ein Dutzend Rot-Kreuz-Helfer sind nach Bangerters Informationen rund um die Uhr für die Betreuung im Einsatz. Hinzu komme ein Team mit einem Rettungswagen, der für Notfälle ständig in Bereitschaft sei.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • Zugriff auf alle EZ+ Artikel
  • Zugriff auf das EZ ePaper mit Vorabendausgabe
  • 14 Tage gratis testen – endet automatisch