Einer der beiden Brauerei-Festwagen beim letzten Einsatz im Jahr 2019. Foto: Frank Eppler

Pferdegespanne und Festwagen mit Bierfässern zählen zum nostalgischen Bild des Cannstatter Volksfests. Doch jetzt hat nicht nur die Pandemie zugeschlagen.

Stuttgart - Corona hat schon zweimal das Cannstatter Volksfest ausfallen lassen. Für zwei Festwagen der Brauerei Dinkelacker-Schwaben Bräu wird es 2022 auch zum dritten Mal nicht stattfinden können. Die großen Pferdefuhrwerke aus dem letzten Jahrhundert sind zwar nicht der Pandemie zum Opfer gefallen – dafür einem Großfeuer. „Die Originale sind unwiederbringlich verloren“, sagt Colin Dinkelacker, Geschäftsführer der Familienbrauerei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: