Viele Betreute wohnen zu Hause, andere leben in einem Heim. Foto: pa/Tom Weller

In Deutschland werden mehr als 1,3 Millionen Menschen gesetzlich betreut. Was bei der Auswahl von Betreuern zu beachten ist, hat nun das Bundesverfassungsgericht entschieden.

Karlsruhe - Wo immer es möglich ist, sollen Angehörige bei der Betreuung eines Menschen Vorrang haben. Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Richter gaben der Verfassungsbeschwerde einer Frau aus Mecklenburg-Vorpommern statt, die als Betreuerin ihrer psychisch kranken Tochter entlassen worden war. Das Landgericht muss den Fall nun erneut überprüfen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: