Die Abgeordnete Karin Maag verlässt den Bundestag Ende Juni. Foto: imago//Frederic Kern

Die Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete gibt ihr Mandat Ende Juni auf. Zwei Männer bewerben sich um die Nominierung in diesem Wahlkreis – möglicherweise auch mehrere Frauen.

Stuttgart - Es ist knapp sieben Monate her. Damals verteidigte die Abgeordnete Karin Maag den Anspruch, erneut für die Stuttgarter CDU in die Bundestagswahl ziehen zu dürfen, mit Zähnen und Klauen. Sie konnte dann ihren jungen Herausforderer Maximilian Mörseburg knapp auf Distanz halten. Nun aber ist alles über den Haufen geworfen. Maag wird Ende Juni ihr Mandat aus dem Wahlkreis Stuttgart II (Nord) niederlegen, das sie seit 2009 inne hat, und bei der Wahl im Herbst nicht mehr antreten. Das wurde am vergangenen Sonntag zur Gewissheit.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar