Aus dem Arbeitermilieu ins Parlament: Bundestagspräsidentin Bärbel Bas. Foto: Xander Heinl/photothek

Bärbel Bas war kein Politstar. Dass sie nun Bundestagspräsidentin wurde, ist ihr nicht in den Schoß gefallen. Besuch bei einer Aufsteigerin.

Berlin - An einem schönen Abend im vergangenen Herbst war Bärbel Bas noch den meisten Menschen im Land unbekannt. An diesem Abend tat die Sozialdemokratin einen kleinen Schwur. Es war zu etwas vorgerückter Stunde, Bas saß nach dem Kinobesuch mit einer Freundin zusammen. Ein bisschen hat dieser Schwur, von dem noch die Rede sein wird, vielleicht auch damit zu tun, was Bärbel Bas seit kurzem ist: Bundestagspräsidentin.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: