Bayer Leverkusen verlängerte mit Torjäger Patrik Schick. Foto: Uwe Anspach/dpa

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den laufenden Vertrag mit Torjäger Patrik Schick vorzeitig bis zum 30. Juni 2027 verlängert.

Leverkusen - Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den laufenden Vertrag mit Torjäger Patrik Schick vorzeitig bis zum 30. Juni 2027 verlängert. Das teilte der Bundesliga-Dritte und Champions-League-Teilnehmer mit.

Der ursprüngliche Vertrag des 26 Jahre alten EM-Torschützenkönigs aus Tschechien lief bis 2025. "Patrik Schick hat eine fantastische Saison gespielt und dabei absolute Weltklasse auf seiner Position nachgewiesen. Es gibt international nur wenige Mittelstürmer seines Formates", sagte Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes zur Vertragsverlängerung.

Schick war in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit 24 Toren in 27 Spielen die Nummer zwei in der Torschützenliste hinter Weltfußballer Robert Lewandowski vom FC Bayern München (35 Tore). "Ich fühle mich hier einfach wohl. Vor allem aber ist unsere Mannschaft ein Versprechen für die Zukunft. Die Qualifikation für die Champions League ist ein guter nächster Schritt. Hier ist viel möglich, genau deshalb habe ich bei Bayer 04 verlängert", sagte Schick zu seiner Entscheidung. Bei der EM im vergangenen Jahr erzielte Schick für Tschechien fünf Tore und teilte sich Rang eins mit dem portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo.

Ebenfalls maßgeblich eingebracht in die Vertragsverlängerung hat sich Rudi Völler, der sein Amt als Sport-Geschäftsführer zum 1. Juli 2022 an Simon Rolfes übergibt. "Für mich gehört Patrik Schick aktuell zu den besten Mittelstürmern der Welt", sagte Völler, der am letzten Spieltag verabschiedet worden war. Schick fehlte bei der Saisonabschlussreise Bayer Leverkusens in Mexiko wegen eines geplanten Eingriffs an der Leiste. Beim Trainingsstart am 27. Juni wird Schick nach Vereinsangaben sicher dabei sein.