Foto: bildbyran.se - bildbyran.se

Die Bundesliga war jahrelang mehr oder weniger von Langeweile geprägt, doch nach der bereits spannenden letzten Saison verspricht diese Spielzeit sogar noch mehr.

Die Bundesliga war jahrelang mehr oder weniger von Langeweile geprägt, doch nach der bereits spannenden letzten Saison verspricht diese Spielzeit sogar noch mehr. Aktuell kämpfen gleich vier Mannschaften darum, am Ende der Spielzeit anstatt dem FC Bayern München die Meisterschale in die Höhe strecken zu können. Doch wie stehen die Chancen der Teams tatsächlich und wer entscheidet das Rennen am Ende für sich?

Die Saison 2019/2020 in der Bundesliga konnte schon jetzt für einige magische Momente sorgen wie beispielsweise die allererste Begegnung des 1.FC Union Berlin in der höchsten deutschen Spielklasse. Für jeden Union-Fan ein absolutes Highlight und ein Meilenstein in der Vereinsgeschichte, zumal sich der Aufsteiger bislang mehr als wacker schlägt und ziemlich souverän im Mittelfeld der Tabelle vorzufinden ist.

Darüber hinaus herrscht nach der bereits von Spannung geprägten letzten Saison erneut ein Kampf um die so heiß begehrte Meisterschaft. Nachdem sich letzte Spielzeit der FC Bayern München und Borussia Dortmund bis zum letzten Spieltag die Stirn geboten haben, wird das Duo dieses Jahr sogar noch um RB Leipzig und Borussia M’gladbach ergänzt. Trennen tun diese vier Top-Teams derzeit nur ganz wenige Punkte, jeden Spieltag ist somit ein Wechsel an der Tabellenspitze möglich. Wer aber hat letztendlich die besten Chancen, am Ende ganz oben zu stehen?

Borussia M’gladbach

Innerhalb kürzester Zeit hat es Trainer Marco Rose tatsächlich geschafft, die Fohlen zu einem ernsthaften Aspiranten für die Meisterschaft zu machen. Mit Auftritten wie in Leipzig unterstreicht man diese hochgesteckten Ziele sogar nochmals eindrucksvoll. Zudem schied man bereits sowohl aus dem DFB-Pokal als auch der Europa League aus, weswegen man sich voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren kann und so gut wie keine englischen Wochen zu erwarten hat. Vorteile, welche die anderen drei Konkurrenten nicht genießen dürfen.

Trotz dieser guten Chancen sind die Quoten der Buchmacher auf eine Meisterschaft der Gladbacher vergleichsweise ziemlich hoch. Auf einem Vergleichsportal wie MySportwetten.de kann man sogar die Buchmacher mit den höchsten Quoten finden, sofern man auf einen Triumph von Borussia M’gladbach wetten möchte. Ganz unwahrscheinlich ist eine Meisterschaft in der Debütsaison von Coach Marco Rose jedenfalls nicht.

Borussia Dortmund

Letzte Saison verpasste Lucien Favre in seiner ersten Spielzeit als BVB-Trainer nur knapp die Meisterschaft, doch selbst ein zwischenzeitlich großer Punktevorsprung reichte am Ende nicht aus. Deswegen ging man mit dem klaren Ziel Meisterschaft in diese Spielzeit, doch diesen ambitionierten Zielen konnte man beileibe nicht immer gerecht werden. Zwar ging man nur selten als Verlierer vom Platz, doch diese Niederlagen waren ziemlich unnötig und vermeidbar. Zudem machen den Dortmundern unzählige Unentschieden das Leben deutlich schwerer.

Die Chancen auf die ersehnte Meisterschaft stehen jedoch trotz Inkonstanz alles andere als schlecht, denn es stehen nur wenige Punkte Rückstand zu Buche. Des Weiteren griff die zuletzt bewerkstelligte Systemumstellung von Favre und man wirkte größtenteils sowohl offensiv als auch defensiv deutlich verbessert. Auch die prominenten Winterneuzugänge Emre Can und Erling Haaland geben den Fans Anlass zur Hoffnung, vielleicht kommt es dieses Mal am Ende zur ausgelassenen Feier am Borsigplatz und einem Dortmunder Happy End.

RB Leipzig

Wahrlich wenige Trainer in der Bundesliga haben so eine Offensivpower zur Verfügung wie Julian Nagelsmann bei RB Leipzig. Nach dem FC Bayern München und Borussia Dortmund stellt man den drittbesten Angriff der gesamten Liga, Stürmer Timo Werner macht derweil sogar Robert Lewandowski Konkurrenz um die Torjägerkanone. Auch die Defensive stand bislang trotz teilweise großer Personalprobleme relativ sicher, weswegen man zwischenzeitlich sogar neun Partien in Folge ungeschlagen blieb. Einzig in Dortmund spielte man Remis, was aber an sehr starken Dortmundern lag, welche Leipzig letztendlich lediglich durch zwei Geschenke überhaupt ins Spiel kommen ließen.

Für viele Experten ist RB Leipzig diese Saison der große Kontrahent des FC Bayern München und dies stellte man bereits eindrucksvoll mehrere Male unter Beweis. Doch Nagelsmann’s Team neigt dazu, in den direkten Duellen mit Top-Teams nicht richtig auf dem Platz zu sein. Man wird zwar mit großer Wahrscheinlichkeit bis zum Schluss ganz oben im Titelrennen mit dabei sein, doch solche Punktverluste könnten dann am Ende den Unterschied zugunsten der Konkurrenz ausmachen.

FC Bayern München

Die letzten sieben Meisterschaften konnte der deutsche Rekordmeister in Folge gewinnen und auch in dieser Saison ist man dementsprechend wieder der Favorit schlechthin auf den Titel. Dies hat auch seine Gründe, denn nach dem Trainerwechsel von Kovac zu Flick läuft es spürbar besser. Zwar überzeuge man nicht in jedem Spiel, auch nicht bei jedem der zahlreichen Siege, doch man verlor lediglich zwei Partien gegen ohne Zweifel gute Gegner. Ansonsten setzte es sogar ein paar deutliche Siege, bei denen man die eigenen Ambitionen wieder unterstreichen konnte.

Des Weiteren war der Start in die Rückrunde beeindruckend und man konnte ziemlich klare Erfolge feiern, bei denen man teilweise bereits frühzeitig ein bis zwei Gänge zurückschalten konnte. Auch deswegen gilt man nun erneut als der Topfavorit auf den Titel, ebenso bedingt durch den ausgestrahlten absoluten Siegeswillen des Teams. Bayern-Sponsor Tipico sieht dies ähnlich, doch die Quote auf die Meisterschaft kann sich trotzdem noch absolut sehen lassen. Was Tipico abgesehen von guten Quoten noch zu bieten hat, kann man beispielsweise problemlos in einem der Tipico Testberichte erfahren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: