Finanzminister Olaf Scholz will Geld für die Krise mobilisieren. Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Die Corona-Krise wirft sämtliche Budgetpläne über den Haufen – womöglich auf Jahre.

Berlin - Das Bundeskabinett hat zwei Dokumente angenommen, die bis vor Kurzem noch sehr aktuell waren, inzwischen aber aus einer anderen Epoche zu stammen scheinen. Es geht um die Eckwerte des Bundeshaushalts für 2021 und den Finanzplan für die folgenden Jahre. Tenor: Ausgaben und Investitionen wachsen, die schwarze Null steht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: