Silvia Sollner und Christos Slavoudis halten im Bürgertreff die Fäden in der Hand. Foto: Horst Rudel

Als der Bürgertreff vor 30 Jahren eröffnet wurde, galt er als Novum. Weil er schon damals Menschen aller Generationen unter einem Dach vereinte, heimste er mehrere Preise ein.

Nürtingen - Sogar einen Delegation aus Japan kam damals nach Nürtingen, um sich die schwäbische Sensation anzusehen. Vor 30 Jahren galt der Bürgertreff im Rathausquartier als echtes Novum. Neu deshalb, weil sich dort Menschen aller Generationen trafen, während in vielen anderen Kommunen im Kreis Esslingen damals nur reine Seniorenbegegnungszentren entstanden. Die Nürtingerinnen und Nürtinger entschieden sich für ein anderes Konzept: Alle Menschen sollten im neuen Bürgertreff willkommen sein und diese Ausrichtung hat sich bis heute bewährt, darin sind sich die Akteure einig.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: