Frank Moosberger, Fahrer Jochen Auch und Jürgen Hofmann (von links) sind auch während des Lockdowns mit dem Bürgerbus in Denkendorf unterwegs. Foto: Ulrike Rapp-Hirrlinger

Trotz Corona und Lockdown fährt der Bürgerbus in Denkendorf weiter. Die Route ist jedoch verkürzt worden.

Denkendorf - „Jetzt erst recht“, sagte sich das Team des Denkendorfer Bürgerbusvereins, das den ehrenamtlichen Busdienst seit zehn Jahren am Laufen hält. Von Corona wolle man sich nicht unterkriegen lassen, versichert der Vorsitzende Frank Moosberger. „Es gibt hier im Ort Menschen, die auf den Bürgerbus angewiesen sind. Die wollen wir nicht im Stich lassen.“ Vor allem ältere Denkendorfer nutzten das Angebot gerne, das es seit Februar 2011 gibt. Seither sind gut 43 000 Passagiere befördert worden.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar