Ein Flugzeug fliegt in die Wolke hinein, wer weiß, wie viele wieder herausfliegen. Foto: imago images/MiS/via www.imago-images.de

Der Roman „Die Anomalie“ ist ein schwindelerregendes Gedankenexperiment, für das der französische Schriftsteller Hervé le Tellier mit dem Prix Goncourt ausgezeichnet wurde. Jetzt stellt er es im Literaturhaus Stuttgart vor.

Stuttgart - Es wirkt wie eine Szene aus dem Roman selbst, wenn man jetzt für Hervé le Telliers „Anomalie“ zu schwärmen beginnt: ein paar Monate, nachdem das Werk dem Aufmerksamkeitsradar der Bestsellerlisten schon beinahe wieder entronnen ist. Doch wenn keine rätselhaften atmosphärischen Phänomene es verhindern, landet an diesem Mittwoch der französische Schriftsteller in Stuttgart, um im Literaturhaus das Buch vorzustellen, das Raum, Zeit und ein paar andere Dinge so effektvoll außer Kraft gesetzt hat, dass es dafür nicht nur mit dem angesehenen französischen Literaturpreis, dem Prix Goncourt, ausgezeichnet wurde, sondern zugleich in kommerzieller Hinsicht zu beachtlichen Höhenflügen durchgestartet ist.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: