Unermüdliche Geduld: EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat am Ende Erfolg gehabt. Foto: AFP/FRANCISCO SECO

Nach der Einigung von London und Brüssel in buchstäblich letzter Minute auf ein Handelsabkommen bleibt dem Europa-Parlament wenig Zeit, den Deal zu prüfen. Schuld daran ist nur ein Mann, kommentiert Markus Grabitz.

Brüssel - Das Drama hat ein Ende. Brüssel und London haben sich doch noch auf ein Abkommen geeinigt, das die Beziehungen nach dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Staatengemeinschaft regelt. Mit diesem Post-Brexit Deal in letzter Minute wird das Chaos abgewendet, von dem alle Seiten in den letzten Tagen mit den Covid-19-bedingten Reiseverboten einen ersten Vorgeschmack bekommen haben.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar