21.09.2019: In Leinfelden-Echterdingen unterbrach ein Feuerwehreinsatz eine Hochzeitsfeier.

 Foto: SDMG

Weil in einem Hotel in Leinfelden-Echterdingen ein Brandmelder auslöste, evakuierte die Feuerwehr das Gebäude. Unter den 200 Personen befand sich auch eine Hochzeitsgesellschaft.

Leinfelden Echterdingen (red/pol)Kurz nach 21 Uhr am Samstagabend löste die Brandmeldeanlage in einem Hotel in der Filderbahnstraße in Leinfelden-Echterdingen aus. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, wurde Rauchgeruch im Bereich des ausgelösten Brandmelders wahrgenommen.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde die Suche nach dem Brandgeruch im Bereich der Löftung vertieft. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz wurde das Objekt komplett durchsucht und geräumt. Knapp 200 Personen, darunter auch eine Hochzeitsgesellschaft, mussten das Hotel verlassen. Im Bereich des Busbahnhofes mussten die Gäste warten, bis sie wieder in das Hotel zurückkehren konnten. Zwischenzeitlich wurde das DRK Leinfelden-Echterdingen mit drei Fahrzeugen und der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Einsatzleiter Rettungsdienst hinzugezogen.

Nachdem der Rauch schnell abzog und weder eine genaue Ursache, noch eine weitere Gefahr festgestellt werden konnte, wurden alle Stockwerke wieder freigegeben. Es entstand kein Sachschaden. Die Feuerwehr Leinfelden-Echterdingen war mit fünf Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: