Foto: dpa - Symbolbild dpa

Der Fahrer konnte das brennende Fahrzeug unverletzt verlassen. Er wurde von anderen Verkehrsteilnehmern an einer Ampel auf die Flammen hingewiesen.

Owen (pol)Am Freitagnachmittag ist in Owen eine Sattelzugmaschine in Brand geraten. Der 58-jährge Fahrer war laut Polizei gegen 15.40 Uhr mit seiner Zugmaschine und beladenem Muldenauflieger auf der Beurener Straße unterwegs. Als er an einer Lichtzeichenanlage warten musste, machten Verkehrsteilnehmer ihn darauf aufmerksam, dass bereits Flammen hinter dem Führerhaus sichtbar sind. Offensichtlich war der Brand im Motorraum ausgebrochen. Der Fahrer konnte das Fahrzeug unverletzt verlassen. Löschversuche mittels Feuerlöschern misslangen. Die Feuerwehr Owen, die mit 20 Personen und 4 Fahrzeugen ausrückte, konnte den Brand rasch löschen. Das Zugfahrzeug wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, der Schaden kann noch nicht beziffert werden. Es wird von einer technischen Ursache ausgegangen. Das Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Beurener Straße in diesem Bereich bis 17.20 Uhr voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: