Die Ursache für den Brand in dem Garten ist derzeit noch unklar. Foto: SDMG/Kohls

Am Samstag hat es auf einem Gartengrundstück in Wernau gebrannt. Eine Gartenhütte und ein Hühnergehege fielen dabei den Flammen zum Opfer. Die Tiere wurden dagegen gerettet.

Wernau - Am Samstag ist am frühen Nachmittag gegen 13.15 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache ein Brand auf einem Gartengrundstück im Gewann Beim Laurenbaum ausgebrochen. Dabei verbrannten nach Angaben der Polizei eine selbst gebaute Gartenhütte mit diversen Gartengeräten und ein Außengehege für Hühner. Zudem wurde ein etwa 20 Quadratmeter großes Wiesenstück in Mitleidenschaft gezogen.

Die Hühner aus dem Gehege wurden rechtzeitig gerettet und überstanden den Brand unbeschadet. Die Polizei schätzt den bei dem Brand entstandenen Schaden auf etwa 2000 Euro. Die Feuerwehr Wernau war mit fünf Fahrzeugen und 27 Wehrleuten, die Polizei mit zwei Streifen im Einsatz.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: