In Ostfildern-Nellingen brannte es am Montagabend in einem Kellerraum (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Im Keller eines Mehrfamilienhauses in Ostfildern-Nellingen ist am frühen Montagabend – offenbar aufgrund eines technischen Defekts - ein Stromverteilerkasen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer jedoch rasch löschen.

Ostfildern-Nellingen - Zum Brand eines Stromverteilerkastens im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Neuhauser Straße sind die Rettungskräfte am frühen Montagabend ausgerückt. Kurz vor 17.50 Uhr alarmierte eine Anruferin Feuerwehr und Polizei, nachdem sie aus einem Kellerfenster des Gebäudes Rauch wahrgenommen hatte. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten bereits alle Bewohner das Haus verlassen.

Brandursache war offenbar ein technischer Defekt

Den ersten Erkenntnissen zufolge war der Stromverteilerkasten aufgrund eines technischen Defektes in Brand geraten. Die Feuerwehr Ostfildern, die mit sieben Fahrzeugen und 28 Feuerwehrleuten vor Ort war, konnte das Feuer rasch löschen und ein Übergreifen auf weiteres Inventar verhindern. Der Stromversorger nahm das gesamte Haus vom Stromnetz. Nachdem das Wohngebäude von der Feuerwehr gelüftet worden war, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Diese blieben jedoch zunächst stromlos bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist. Der entstandene Schaden, der sich auf den Kellerraum beschränkt, wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: