Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren zahlreichen Einsatzkräften und Fahrzeugen vor Ort. Foto: SDMG// Kohls

Nach dem Brand einer Matratze in einer Flüchtlingsunterkunft wurden die Bewohner vorsorglich evakuiert. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

Neuhausen - Aus bislang unbekannten Gründen geriet am frühen Samstagmorgen gegen 1.45 Uhr in der Mörikestraße eine Matratze in einem Zimmer der dortigen Flüchtlingsunterkunft in Brand, wodurch eine stärkere Rauchentwicklung entstand.

Die anwesenden Bewohner der Unterkunft wurden zunächst evakuiert. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte der Brandherd innerhalb kürzester Zeit lokalisiert und abgelöscht werden. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro. Alle Bewohner konnten nach Belüftung des Gebäudes durch die Feuerwehr wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Das Polizeirevier Filderstadt hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften und 7 Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit 10 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: