Foto: dpa Symbolbild - Symbolbild dpa

Ostfildern (pol) - Zu einem Brand in einer Gaststätte am Herzog-Philipp-Platz in der Parksiedlung mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei in den frühen Freitagmorgenstunden ausrücken. Kurz vor zwei Uhr gingen bei der Feuerwehrleitstelle Anrufe über eine starke Rauchentwicklung im Bereich des Haupteingangs der Gaststätte ein. Diese befindet sich neben weiteren Ladengeschäften im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen und 25 Eisatzkräften vor Ort war, hatte das Feuer im Bereich des Tresens schnell unter Kontrolle und abgelöscht.

Während der Löscharbeiten wurden die Wohnungen über der Brandstelle kurzeitig geräumt und etwa zehn Personen bis zu ihrer Rückkehr vom Rettungsdienst versorgt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte das Feuer aufgrund eines technischen Defekts an einem Kühlschrank, der unter dem Tresen stand, ausgebrochen sein. Durch die Hitzeentwicklung wurde laut Polizei diverses Mobiliar beschädigt. Der Schaden insgesamt wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr belüftete den Gastraum und das Treppenhaus. Der Räumdienst der Stadt musste noch ausrücken, um den Bereich vor der Gaststätte abzustreuen. Durch das Löschwasser hatte sich Glatteis gebildet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: