Teile des Tafelbergs sind in Kapstadt durch ein Feuer in Mitleidenschaft gezogen worden. Foto: dpa/Nardus Engelbrecht

Der Anblick von Kapstadt mit dem Tafelberg ist weltberühmt. Nun gibt es in der südafrikanischen Metropole aber ein Großfeuer, welches auch Flächen des Wahrzeichens beschädigt.

Kapstadt - Ein Großfeuer in Südafrikas Touristenmetropole Kapstadt hat erhebliche Flächen des berühmten Tafelbergs in Mitleidenschaft gezogen. Die Hänge über dem Stadtteil Newlands standen am Sonntag in Flammen, diese zerstörten das beliebte Rhodes Memorial Restaurant und breiteten sich weiter in Richtung Universität aus, teilten Stadt und Universität am Sonntag auf Twitter mit.

Mehr als 120 Feuerwehrleute und die Besatzungen von fünf zur Brandbekämpfung ausgestatteten Hubschrauber kämpften stundenlang gegen die Flammen. Zwei Feuerwehrmänner seien während des Einsatzes verletzt worden.

Obdachloser könnte Verursacher gewesen sein

Am späten Sonntagnachmittag griff der Feuer auf den Uni-Campus über und zerstörte mehrere Gebäude sowie eine Bibliothek mit seltenen und historischen Büchern. Hunderte auf dem Campus wohnende Studenten wurden ausquartiert, hieß es. Zudem brannte Südafrikas älteste Windmühle, die 1796 errichtete Mostert’s Mill, nieder. Behörden riefen dazu auf, das bei Einwohnern und Besuchern beliebte Gebiet umgehend zu verlassen.

Nach Angaben von Rettungsdiensten war das Feuer am Sonntagmorgen ausgebrochen. Die Ursache des Brandes sei vermutlich ein von einem Obdachlosen entzündetes Lagerfeuer gewesen, hieß es. Der Tafelberg ist das Wahrzeichen Kapstadts, er steht unter Naturschutz. In Südafrikas Trockenzeit kommt es häufig zu schlimmen Bränden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: