Jude Bellingham und Torhüter Roman Buerki nach dem Match. Foto: AP/Martin Meissner

Borussia Dortmund steht zum zehnten Mal im Achtelfinale der Champions League. Dem Fußball-Bundesligisten reichte gegen Lazio Rom ein 1:1 (1:0), um die K.o.-Runde der Königsklasse zu erreichen.

Dortmund - Borussia Dortmund steht zum zehnten Mal im Achtelfinale der Champions League. Dem ohne den norwegischen Torjäger Erling Haaland angetretenen Fußball-Bundesligisten reichte am Mittwochabend gegen Lazio Rom ein 1:1 (1:0), um zum dritten Mal nacheinander die K.o.-Runde der Königsklasse zu erreichen.

Raphael Guerreiro (44. Minute) brachte den BVB in Führung; für den Ausgleich der Gäste sorgte der frühere Dortmunder Ciro Immobile per Foulelfmeter (67.). Die erhoffte Revanche für das 1:3 im Hinspiel vor sechs Wochen in Rom gelang der Elf von Trainer Lucien Favre damit nur halb. Das Vorrunden-Finale am kommenden Dienstag bei Zenit St. Petersburg ist für den BVB nun sportlich ohne Bedeutung.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: