Foto: Soeren Stache/dpa - Soeren Stache/dpa

Aufgrund seiner Muskelverletzung wird Didavi am Sonntag nicht mit dem VfB gegen den SV Sandhausen spielen.

Stuttgart (dpa/lsw)Der VfB Stuttgart muss im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) ein weiteres Mal auf Daniel Didavi verzichten. «Dida hat es heute das erste Mal mit Ball so ein bisschen probiert, der wird noch keine Option sein», sagte Trainer Tim Walter am Freitag in Stuttgart. Der 29 Jahre alte offensive Mittelfeldspieler hat eine Muskelverletzung in der Wade und fehlt dem Topfavoriten der 2. Fußball-Bundesliga seit Anfang Oktober.

Wieder im Kader stehen könnte dagegen Borna Sosa. Der 21 Jahre alte Kroate hatte eine Gehirnerschütterung. «Borna hat die komplette Woche trainiert», berichtete Walter.

Eine Veränderung in der Startelf ist sicher, weil Kapitän Marc Oliver Kempf nach seiner Roten Karte im Derby gegen den Karlsruher SC (3:0) für drei Spiele gesperrt worden ist. Wer an der Seite von Holger Badstuber in der Innenverteidigung auflaufen wird, verriet Walter nicht. Kandidaten sind Maxime Awoudja und Nathaniel Phillips, Walter brachte aber auch Atakan Karazor als Option ins Spiel.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: