Seit gut drei Jahren haben Beamte und Beamtinnen im Streifendienst immer eine sogenannte Bodycam auf der Schulter. Das soll in gefährlichen Situationen helfen. Foto: LICHTGUT/Max Kovalenko

Die Polizei hat seit 2019 Bodycams auf der Schulter. Die Stuttgarter Polizei hat bisher mehr als 4400 Aufnahmen gemacht.

Ein Polizeieinsatz in Dortmund, bei dem im August ein junger Mann erschossen wurde, hat unter anderem auch eine Diskussion über Bodycams ausgelöst. Denn als der junge Mann mit einem Messer in Richtung der Polizei gegangen sein soll und die Schüsse fielen, liefen keine Körperkameras auf den Schultern der Beamten. Das muss in Nordrhein-Westfalen noch aufgearbeitet werden, denn von Bundesland zu Bundesland gelten unterschiedliche Regeln. Für die Stuttgarter Polizei zieht Andreas Kunz vom Revier Theodor-Heuss-Straße Bilanz der ersten fünf Jahre – inklusive der Testphase – mit Kameras auf den Schultern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen