Am Abend des 13. Februar wurde ein 21-Jähriger vor der Kreissparkasse niedergestochen und angeschossen. Der Mann hatte sich zuvor an einem Angriff auf einen 27-Jährigen beteiligt. Foto: SDMG/Kohls

Fast ein Jahr nach einer mutmaßlichen Bandenfehde in Plochingen und Nürtingen geht der letzte von drei Gerichtsprozessen am Stuttgarter Landgericht dem Ende zu. Das Urteil soll am Montag fallen.

Plochingen/Stuttgart - Kein versuchter Totschlag, kein Tötungsvorsatz – das war am Montag die einhellige Meinung der Verteidiger eines angeklagten Zwillingspaares – und diese ist völlig konträr zu jener des Anklagevertreters. Die beiden 30-jährigen Männer müssen sich – wie berichtet – zusammen mit einem 27-jährigen Mitangeklagten seit Anfang November vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten. Sie sollen am 13. Februar 2020 nach einem Messerangriff auf einen mit ihnen befreundeten Friseur in Plochingen den Tätern hinterher gerannt sein und einen von ihnen mit Messerstichen und einem Oberschenkeldurchschuss verletzt haben.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar