Drei Viertel des Saals der Wernauer Stadthalle füllt allein das große Blasorchester der Stadtkapelle. An ein Konzert mit Besuchern ist da nicht zu denken. Foto: Roberto Bulgrin

Nach der Corona-Zwangspause hat das große Blasorchester des Wernauer Musikvereins erstmals wieder komplett geprobt. Die Bedingungen sind ebenso unwirklich wie die Zukunft ungewiss.

Wernau - Kein warmer Händedruck, keine innige Umarmung, kein herzhaftes Schulterklopfen: Die Begrüßungen fallen distanziert aus – und damit genau so, wie es in diesen Zeiten wohl vernünftig ist und verlangt wird. Vier Monate lang hat sich das große Blasorchester des Musikvereins, die Stadtkapelle Wernau, virusbedingt nicht mehr in voller Besetzung treffen können. Dieser Tage ist das nun erstmals wieder möglich gewesen, allerdings nicht im angestammten Proberaum, sondern mit rund 60 Mitgliedern im großen Saal der Stadthalle.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.