Thomas Zwinz (rechts) nimmt Maß. Beim wichtigen Sieg der HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See war er mit sechs Treffern zweitbester Schütze seiner Mannschaft. Foto: Pixelfrog Quelle: Unbekannt

Bad Cannstatt - Trotz oder gerade wegen lediglich zehn zur Verfügung stehender Spieler kamen die Männer der HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See im Abstiegskampf zu einem wichtigen und verdienten 29:21 (13:9)-Heimsieg über den SV Remshalden 3 und kletterten in der Bezirksklasse-Tabelle einen Platz nach oben.

Mit sozusagen letztem Aufgebot startete die HSG in die richtungsweisende Partie gegen Remshalden 3 und so wusste jeder Spieler, dass er bis an die Schmerzgrenze gehen musste. Die Ca-Mü-Max-Männer fanden dann auch schnell in die Partie und bestimmten von Beginn an das Geschehen. Über 4:1 zogen die Gastgeber bis zur 15. Minute auf 7:2 davon. Einen gehörigen Anteil an dieser frühen Führung hatte einmal mehr der überragende Torhüter Bertram Giese, der sich als erneut starker Rückhalt erwies. Doch auch im Angriff wussten die Ca-Mü-Max-Männer zu überzeugen und erspielten sich immer wieder klare Torgelegenheiten, die in Tore umgemünzt wurden. Somit ging es mit einer 13:9-Führung in die Pause. Auch nach dem Wechsel waren die HSG-Männer sofort wieder zur Stelle, ließen keinen Deut nach und bauten ihren Vorsprung innerhalb von sechs Minuten auf 17:11 aus. Eine kurze Schwächephase der Hausherren nutzten die Gäste zwar zum 17:19 Anschluss, doch in den folgenden Minuten vernagelte nicht nur Torhüter Giese sein Tor, sondern auch im Angriff fanden die HSG-Männer trotz offensiver Deckung immer wieder Lösungen. Dadurch zogen die Gastgeber bis auf 25:18 (51.) davon und der Gästetrainer versuchte mit einer Auszeit, den Lauf der HSG zu bremsen. Doch auch in den Schlussminuten waren die HSG-Männer weiterhin dominierend und kamen auf Grund einer starken Mannschaftsleistung zu einem verdienten 29:11-Erfolg. Am kommenden Sonntag müssen die Ca-Mü-Max-Männer zu ungewohnter Zeit um 13.50 Uhr beim Tabellennachbarn SSV Hohenacker 2 antreten. Hier wollen die HSG-Männer an die gute Leistung anknüpfen und erneut einen Platz in der Tabelle gutmachen.

HSG Cannstatt-Münster-Max-Eyth-See: Bertram Giese und Joshua Denk im Tor, Thomas Zwinz (6), Miguel Binder Rodrigo (3), Timo di Benedetto, Niklas Michaelis, Michael Salzer (9), Maxi Zimmermann (5/4), Daniel Schweizer (4), Aydin Babadag (2).

Joachim Hoffmann

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: