Der Mann zeige sich laut Polizei geständig. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe

Am vergangenen Sonntag soll ein E-Bike-Fahrer in Plochingen (Kreis Esslingen) drei Frauen mit einer Waffe bedroht und versucht haben, einem seiner Opfer den Autoschlüssel zu stehlen. Die Polizei hat nun einen Tatverdächtigen festgenommen.

Plochingen - Im Fall des E-Bike-Fahrers, der am Sonntag in Plochingen drei Frauen mit einer Schusswaffe bedroht haben soll, hat die Polizei nun einen 30 Jahre alten Verdächtigen festgenommen. Das teilte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Reutlingen am Mittwochnachmittag mit. Demnach befinde sich der Mann nun in Untersuchungshaft.

Zeugenhinweis führt Ermittler auf seine Spur

Ihm wird vorgeworfen, am Sonntagnachmittag in der Filsallee eine Waffe auf die Frauen gerichtet zu haben. Er soll einer 44-Jährigen ins Gesicht geschlagen und dann versucht haben, ihr den Autoschlüssel zu entwenden. Anschließend war er geflohen, eine direkt eingeleitete Fahndung der Polizei blieb zunächst ergebnislos.

Wie die Sprecherin mitteilte, führte ein Zeugenhinweis die Ermittler auf die Spur des nun Festgenommenen. Er stamme aus dem Landkreis Esslingen und zeige sich teilweise geständig. Nach eigenen Angaben habe er bei der Tat eine Spielzeugpistole verwendet.

Verdächtiger sitzt in JVA

Der tatverdächtige Deutsche wurde am Mittwochmittag beim Amtsgericht Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwaltschaft Stuttgart beantragten Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug. Der 30-Jährige wurde daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: