13.7.2019 Kirchheim: Berauschter Fahrer rast durch den Ort und rammt eine Laterne und mehrere Bäume – Fahrer schwerverletzt.

 Foto: SDMG

Ein 25-Jähriger verliert die Kontrolle über sein Fahrzeug, rammt den Bordstein, eine Mauer und ein parkendes Auto. Erst zwei Bäume können die Chaosfahrt stoppen.

Kirchheim/Teck (pol) Ein Leichtverletzter und circa 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls der sich in der Nacht zum Samstag um 00.05 Uhr ereignet hat. Ein 25-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Jesinger Straße aus Richtung Jesingen kommend. Hier verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam zunächst auf die Gegenfahrbahn und prallte anschließend gegen den Bordstein. Im weiteren Verlauf rammte er die Betonmauer einer Tiefgarageneinfahrt und fuhr frontal gegen eine Straßenlaterne, sodass diese abbrach und ungefähr 20 Meter nach vorne geschleudert wurde und einen parkenden PKW beschädigte. Schließlich kollidierte der PKW noch frontal mit zwei am Straßenrand stehenden Bäumen und kam letztlich auf einer Grünfläche in Unfallendstellung.

Der Fahrzeuglenker kam nach notärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungsdienst in eine Klinik. Nach bisherigem Kenntnisstand wurde er leichtverletzt. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass er erheblich unter alkoholischer Beeinflussung stand. Er musste eine Blutprobe abgeben, sein unfallbeschädigtes Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr Kirchheim war mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften zur Sicherung der Laterne und der beschädigten Bäume vor Ort. Die Straße musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Verkehrsbehinderungen ergaben sich daraus allerdings nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: