300 Arbeitsplätze fallen beim Autozulieferer weg. Foto: Roberto Bulgrin

Die Diskussionen um die Werkschließung gehen weiter. Die IG Metall gibt nicht auf. Eberspächer bemüht sich um Deeskalation.

Esslingen - Zukunft für Esslingen. Das war auf den T-Shirts der Mitarbeiter zu lesen, die sich am Dienstagnachmittag zur Betriebsversammlung bei Eberspächer versammelt haben. Nicht alle Beschäftigten konnten an diesem Nachmittag physisch an der Versammlung teilnehmen. Wegen Corona gab es dieses Mal die Möglichkeit, auch digital das Geschehen zu verfolgen.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.