Bei Daimler werden die Betriebsräte für die nächsten vier Jahre gewählt. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Die Betriebsratswahlen bei Mercedes-Benz und Daimler Truck stehen im Zeichen der Konzernspaltung und der Pandemie. Auch die Rechten sind wieder da. Die erfolgsverwöhnte IG Metall muss sich ungewohnte Sorgen machen.

Stuttgart - Betriebsratswahlen in der Daimler-Zentrale waren bisher nicht der große Renner: Sowohl 2014 als auch 2018 blieb die Wahlbeteiligung unter 40 Prozent. Diesmal könnte die Pandemie das Interesse weiter dämpfen, denn viele Beschäftigte sind im Homeoffice und müssen sich zuerst um die Wahlunterlagen bemühen. Aus Betrieben, die seit Anfang März schon gewählt haben, sind ungünstige Signale zu vernehmen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: