Mit Fingerspitzengefühl arbeitet Alois Pfeiffer an einer Figur. Foto:  

Den Fürstensaal in der Würzburger Residenz hat der Bildhauer und Stuckateur Alois Pfeiffer rekonstruiert. Sein Sohn Benno erinnert an das Lebenswerk des Künstlers aus Neuhausen.

Tagelang hat Benno Pfeiffer in den 1960er- und 1970er-Jahren mit seinem Vater Alois in der Werkstatt in der Brühlsiedlung in Neuhausen gearbeitet. Sechs Wochen lang durfte er 1969 als 14-Jähriger von dem bundesweit gefragten Stuckateur in der Residenz in Würzburg lernen. Mit Mörtel rekonstruierte der Neuhausener Stuckateur dort kunstvolle Figuren. Ihn dabei zu beobachten und zu helfen, das hat den Sohn fasziniert. Den Fürstensaal in dem Bau aus dem 18. Jahrhundert, der zu den bedeutendsten Schlossanlagen des Barock in Europa gehört, hat Alois Pfeiffer restauriert. Um an das Werk seines Vaters zu erinnern, der 1996 starb, hat der 67-Jährige nun eine Broschüre herausgebracht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen