TG Plochingen: Die Junioren und Juniorinnen der TG Plochingen. Foto: Stefan Fischer

Aufgrund der aktuellen Situation pausiert die Print-Ausgabe von BEI UNS. Um unseren Vereinen trotzdem ein Forum zu bieten, erscheinen die Beiträge jetzt online.

Kreis Esslingen -

ASV Aichwald/Reha-Sport: Der Reha-Sport findet in den Sommerferien statt!

Auf Grund der Trainingsausfälle, bedingt durch die Corona Pandemie, findet

der Reha-Sport des ASV Aichwald auch während der Sommerferien statt.

Treffpunkt am ASV Vereinsheim.

Das Training findet auf den Kleinspielfeldern statt.

Herzsportgruppe-1 und -2 Montag 18:30 Uhr

Herzsportgruppe-3 Montag 19:30 Uhr

Allgemeiner Reha-Sport Mittwoch 9:00 Uhr

Schlaganfallgruppe Mittwoch 11:00 Uhr

Johanniterstift Plochingen: Wieder Holzarbeiten im Johanniterstift

Nach der Corona-Pause gibt es jetzt wieder die Möglichkeit, die Produkte der „Holzwerkstatt ALB“ aus Bad Boll bei uns zu erwerben. Mit Sorgfalt, Freude, Passion und Liebe zu Material und Form werden dort schöne, dauerhafte, praktische und erstklassige Produkte zur Dekoration, zum Gebrauchen oder einfach um sich daran zu erfreuen gefertigt.

Diese Arbeit unterstützen wir schon seit vielen Jahren und wir freuen uns, wenn auch Sie uns dabei helfen und nun wieder zu uns kommen, um das Sortiment in Augenschein zu nehmen und auch das ein oder andere Stück mitzunehmen.

TG Plochingen: Volles Haus bei der TG Plochingen

Am vergangenen Samstag gab es über sieben Stunden lang viele spannende und enge Matches auf unserer Anlage zu sehen, denn alle 4 Junioren/-Juniorinnen Mannschaften standen gleichzeitig zum Heimspiel auf dem Platz.

Bei den Junioren 1 ging es nach zwei gewonnenen Spieltagen am letzten Spieltag der verkürzten Corona-Runde um den Gruppensieg.

Leider hatten unsere Jungs an diesem letzten Spieltag nicht das notwendige Quäntchen Glück und so heimste sich unser Gast und Tabellenführer TC Faurndau den Tages- und damit auch den Gruppensieg ein.

Wir gratulieren unseren Junioren 1 zu einer erfolgreichen Saison, die nun auf einem tollen 2. Tabellenplatz endet.

Nach dem 4:2 Heimsieg gegen den TC Esslingen 2 letzte Woche, hatten unsere Junioren 2 gestern den TC Reudern 2 zu Gast. Durch einen deutlichen Einzelsieg von André Wagner und einem erfolgreichen Comeback von Mika Blumenstock mit zwei gewonnenen Tiebreaks, stand es nach den Einzel 2:2. Leider gingen anschließend beide Doppel an die Gäste. Für die Junioren 2 endet die Saison damit auf dem Tabellenplatz 3.

Unsere vier Spielerinnen der Juniorinnen 1 Manschaft, Fé-Ellé Arslanagic, Sejla Dolovac, Hannah Rätscher und Francesca Günther, behielten in den entscheidenden Situationen ein ruhiges Händchen und gewannen 4 von 5 gespielte Tiebreaks.

Damit sicherten sie sich gegen den TSV Plattenhard deutlich den Tagessieg (5:1) und stehen auf dem 1. Tabellenrang.

Viel Glück wünschen wir euch noch für die kommenden 2 Spieltage.

Die Juniorinnen 2 mussten leider der Spielgemeinschaft Großbettlingen/Raidwangen den Sieg überlassen.

TG Plochingen: AUFSTIEG!!! Für unsere Herren 2

Letzter Spieltag und nach dem Motto „alles oder nichts“, begrüßten unsere Herren 2 am vergangenen Sonntag den TC Kemnat 2 auf unserer Anlage.

Und was gibt es groß zu sagen - es hätte nicht besser laufen können!

Mit einem erneuten Kantersieg (6:0) fegten sie die Gäste vom Platz und sicherten sich den dritten Sieg im dritten Spiel und damit auch den Aufstieg in die Bezirksstaffel 2.

Es spielten v.l.n.r. Steffen Fröhle, Camilo Jimenez, Timo Rappl und Felix Edlmaier, letztgenannter gab im jungen Alter von 14 Jahren sein Debüt, welches er direkt mit einem Einzel- und Doppelsieg beendete.

Obwohl der Mannschaftsführer Stefan Fischer (in der Mitte) heute spielfrei hatte, ließ er es sich nicht nehmen seine Mannschaft auf dem Platz anzufeuern, ihnen stolz zu dieser abermals überragenden Tagesleistung zu gratulieren und letztlich natürlich mit ihnen gemeinsam den Tabellensieg zu feiern.

Und auch wir gratulieren Euch zu diesem überragenden Erfolg!

FV 1911 Plochingen: DANKE an 5 PLOCHINGER JUNGS!

+++TIME TO SAY GOODBYE+++

Der FVP möchte sich im Namen des gesamten Vereins bei 5 Plochinger Jungs bedanken.

Hrvoje Markic aka Hiro, wechselt zur kommenden Saison zum TSV Deizisau.

Daniel Trick aka Trickser steigt als Spielertrainer beim TSV Uhlbach ein.

Unser Athletikcoach Christoph Templin wird aus privaten Gründen kürzer treten.

Markus Penzkofer aka Penzi wird unsere „Zwoide“ verstärken und

Julian Augustin aka Juli wird verletzungsbedingt leider eine Saison pausieren müssen.

Wir wünschen Euch alles Gute und möchten die Abgänger wissen lassen, daß unsere Türen immer offen stehen. Einmal Plochinger Junge, immer Plochinger Junge!

Modell-Eisenbahn-Gruppe Ostfildern: MEGO e.V. – 5 Jahre in Nellingen

Der Abriss der städtischen Schiller-Schule in Ruit zwang uns, nach 14 Jahren dort, zum Neuanfang. Verzweifelt suchten wir ein Ersatz-Quartier bis uns, in allerletzter Sekunde, die heutigen Räume in der Vogelsangstr. 26, zu annehmbaren Konditionen, angeboten wurden.

Hier bauen wir die Albula-Linie der Rhätische Bahn (RhB), im Schweitzer Kanton Graubünden nach, welche Chur, die Kantonshauptstadt, mit Tirano in Oberitalien verbindet.

Die Highlights dieser Strecke (Unesco-Weltkulturerbe) wie z.B. der Landwasser-Viadukt, der Ort Bergün oder der Albula-Pass mit seiner faszinierenden Bergwelt lassen die Herzen der Zugreisenden und Modell-Eisenbahner höherschlagen.

Jeden Mittwochabend treffen sich die Mitglieder zum Bauen an der Anlage, die elektronisch gesteuert, über ca. 450 m Gleise führt. Die Spurweite beträgt H0m (12 mm), welche der Original-Schmalspur entspricht.

Damit die Modell-Bau-Leistungen einer größeren Zahl von jungen und junggebliebenen Eisenbahn-Enthusiasten gezeigt werden können, öffnen wir unsere Räume - zweimal jährlich – für Fahrtage. (Bitte Veröffentlichungen in der Stadtrundschau oder „Bei Uns“ beachten).

-------------------------

Nellingen, Vogelsangstr. 22

(Zugang über Robert-Bosch-Straße)

Tel. 0711 456 04 01, www.mego-online.de

kontakt@mego-online.de

DRK Baltmannsweiler: Blutspendetermine im August

Momentan ist der Blutbestand beunruhigend gering. Blutspende ist systemrelevant! Deshalb ist es auch unter den aktuellen Vorgaben in Bezug auf Veranstaltungs- und Versammlungsverbote erlaubt, Blutspenden zu gehen! Denn Blutspende ist auch in Krisenzeiten notwendig, um Schwerkranken und Unfallopfern helfen zu können.

Am 19. und 20.08.2020 von 15:00 bis 19:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit im Kulturzentrum in Baltmannsweiler Ihr Blut zu spenden und damit Leben zu retten.

Aufgrund der aktuellen Lage müssen Sie vorher einen Termin ausmachen.

Einen Termin können Sie über die Auswahl eines Termins über unsere Terminsuche ganz einfach online reservieren: https://blutspende.de/termine. Ebenfalls können Sie unsere Blutspende-App für die Terminreservierung nutzen.

Spendenkonto: Kreissparkasse Esslingen, IBAN DE98611500200008484707, BIC ESSLDE66XXX

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.drk-baltmannsweiler.de

Albrecht-Teichmann-Stift Reichenbach: Endlich wieder richtig „Bingo“!

„Die erste Zahl kommt. Es ist die – B 64! Die erste Zahl ist Berta 64.“ Mit lauter Stimme wird die Ziffer gerufen und wiederholt, damit sie wirklich alle verstanden haben. Die Spieler suchen flink mit den Augen ihre Blätter ab: „Die B 64 hab’ ich“. „Ich hab’ sie nicht, aber die 63, blöd!“, tönt es durch den Raum. Wer die B 64 hat, macht ein Kreuz durch die Zahl auf seinem Spiel-Blatt. Die ehrenamtliche Mitarbeiterin Rita Guggenmoos holt die nächste Zahl aus der Glückstrommel und sagt an. Christa Ehmann wiederholt die Zahl und meint: „Neue Zahl, neues Glück!“. So ging es jeden ersten Freitag im Monat im Albrecht-Teichmann-Stift (ATS), ja, bis die Auswirkungen des Corona-Virus eigene Regeln machte und deshalb über drei Monate kein gemeinschaftliches „Bingo“ im ATS mehr möglich war. Beim „Bingo“ sind viele Bewohner nicht nur mit sichtlicher Begeisterung dabei, sie fiebern fast schon mit. Es wird die Bingo-Königin / Bingo-König des Monats gesucht. Die Regeln für die Variante, die im ATS gespielt wird, sind denkbar einfach. Jeder Teilnehmer erhält ein Blatt mit den Buchstaben „B“, „I“, „N“, „G“, „O“ und Zahlen darunter. Wie beim Lotto wird eine Trommel gedreht, aus der dann eine Kugel mit einer Buchstaben-, Zahlkombination entnommen wird. Die Zahl wird vorgelesen, und die Spieler machen auf die jeweilige Zahl ein Kreuz. Wer als Erster sein Blatt „voll“ hat ruft laut „Bingo“ und hat die Runde gewonnen. Gleich wird ihr oder ihm eine Krone aufgesetzt und der Pokal in die Hand gedrückt. Denn es wird ein Foto gemacht. Die Bingo-Königin oder der Bingo-König des Monats werden nämlich für einen Monat lang mit Bild an den Info-Tafeln ausgehängt. „Bingo“ macht den Senioren nicht nur sehr viel Spaß, sondern fördert auch die kognitiven Fähigkeiten, die Konzentration, die Koordination zwischen Auge und Hand sowie die Reaktionsfähigkeit, besonders wichtig jedoch ist die Integration in das Gemeinschaftserlebnis. Übrigens: Bingo-Königin im Juli wurde Ingrid Schmid.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: