Ein junger Turmfalke 2019 vor dem Verlassen des Nests. Foto: Wiegmann

Aufgrund der aktuellen Situation pausiert die Print-Ausgabe von BEI UNS. Um unseren Vereinen trotzdem ein Forum zu bieten, erscheinen die Beiträge jetzt online.

Kreis Esslingen - Die Vereinsnachrichten finden in diesen außergewöhnlichen Zeiten hier eine Plattform.

TSV Lichtenwald/LIWA-Lauftreff: Trotz Corona einmal quer durch Deutschland gelaufen

Das gibt´s doch gar nicht! Doch das gibt´s, nämlich beim LIWA-LaufTreff!

Wie geht das denn? Natürlich sind wir diese Strecke nicht tatsächlich gelaufen.

Die Trainer riefen zur Wochenend-Challenge auf, mit dem Ziel, dass man es alle zusammen auf mind. 500 Lauf-Kilometer bringen sollte. Insgesamt 56 voll motivierte LIWA-Lauftreffler*innen nahmen die Herausforderung an, schnürten am vergangen Sa. und/oder So. die Laufschuhe und liefen jeder für sich oder maximal zu zweit hier in der Gegend um die Dörfer herum. Am Ende brachten sie es kumuliert auf gemeinsame 1.085 Kilometer. Das entspricht der Strecke von Sylt quer durch Deutschland bis hoch zur Zugspitze und einmal drumherum. Im Durchschnitt legte dabei jeder eine 19,3 km weite Strecke zurück. Und das obwohl das Wochenende eine Stunde weniger hatte.

Natürlich profitieren die Laufsportler hier, dass sie zur Ausübung ihrer Sporteinheit keine feste Infrastruktur und auch nicht zwingend ein Team um sich herum benötigen. Laufen kann man überall, zu jeder Zeit und ganz für sich alleine. Viele Faktoren, die den Laufsport gerade in der aktuellen Zeit der Corona-Ausgangsbeschränkungen interessant machen. Nicht zuletzt stärkt und verbessert man damit das eigene Immunsystem, den Herz-Kreislauf-Rhythmus und das allgemeine Wohlbefinden.

So manchem tut bestimmt auch die Stunde mal ganz gut, alleine für sich draußen in der Natur zu sein, um dabei auf andere Gedanken zu kommen.

Die Lauftreff-Trainer werden sich auch für kommendes Wochenende wieder ein Challenge ausdenken um die Mitglieder trotz der aktuellen Corona Beschränkungen weiter zu ihren gewohnten Aktivitäten zu motivieren.

Die in der vergangenen Woche gestartete Gewichtskontrolle-Challenge (wir berichteten darüber in der vergangen Ausgabe) läuft parallel dazu natürlich weiter.

DRK Baltmannsweiler: DRK Einkaufsservice läuft an

Der am 18. März 2020 gestartete Einkaufsservice des DRK Ortsverein Baltmannsweiler läuft langsam an. Ziel ist es, Risikogruppen von Bürgerinnen und Bürgern in den Gemeinden Baltmannsweiler und Lichtenwald zu unterstützen. Ganz nach dem DRK-Leitsatz „Aus Liebe zum Menschen“. Im Laufe der letzten Woche erreichten uns vier Bestellungen aus den Gemeinden Baltmannsweiler und Lichtenwald. Die bei uns eingereichten Bestellungen werden an den EDEKA Daiber in Baltmannsweiler weitergegeben. Dieser sucht die bestellte Ware anhand der Einkaufslisten heraus, wobei darauf geachtet wird, dass immer die günstigsten, lieferbaren Produkte aus dem Sortiment verwendet werden und stellt uns am Freitagmorgen alle Waren zum Abholen bereit. Zwei Helfer machten sich mit unserem Einsatzfahrzeug am Freitagmorgen auf, um die Waren abzuholen und dann direkt danach an die Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden Baltmannsweiler und Lichtenwald zu verteilen. Wir danken dem EDEKA Daiber für die Unterstützung!

Sie machen ihre Einkäufe eigentlich noch selbst, möchten aber aufgrund des Corona-Virus das Haus nicht verlassen? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Einkäufe über uns zu bestellen und wir liefern sie dann direkt an Ihre Haustür.

Die bestellte Ware wird von uns immer dienstags und freitags ausgeliefert.

Es werden die günstigsten, lieferbaren Produkte im Sortiment geliefert.

Ihre Bestellungen können Sie werktags von 9 bis 18 Uhr per E-Mail an nachbarschaftshilfe@drk-baltmannsweiler.de senden, telefonisch unter

0170 45 78 499 abgeben oder Sie werfen den Bestellschein in den Briefkasten des Rathauses Baltmannsweiler oder Lichtenwald.

Sollten Sie unseren Lieferschein nicht zur Hand haben, schicken wir Ihnen diesen gern per E-Mail zu.

https://drk-baltmannsweiler.de/aktuell/einkaufsservice/einkaufsservice.html

Albrecht-Teichmann-Stift Reichenbach: Liebe Geste für die Mitarbeitenden des ATS

In vielen Ländern applaudieren Menschen seit einigen Tagen auf ihren Balkonen, auch in Deutschland. Es ist ein Zeichen des Respekts und der Dankbarkeit für die vielen Leute, die trotz der Ausbreitung des Coronavirus nicht einfach zu Hause bleiben können, nicht ins Homeoffice wechseln können. Weil sie gebraucht werden, an der Supermarktkasse, in der Kindergarten-Notbetreuung, in den Krankenhäusern oder den Pflegeeinrichtungen. Das Ehepaar Hannelore und Dr. Manfred Mezger aus Lichtenwald sind aktiv geworden und haben eine tolle Idee gehabt, um ihre Wertschätzung der zu leistenden Arbeit im Albrecht-Teichmann-Stift (ATS) zu zeigen. Hannelore Mezger, die schon seit vielen Jahren im ATS ehrenamtlich aktiv ist, und ihr Ehemann haben den ATS-Mitarbeitenden einen Gesundheitssaft, der auch das Immunsystem stärkt, spendiert. Danke sagen Hausdirektorin Gisela Schmid und die Mitarbeitenden des ATS.

Senioren Online Reichenbach: Senioren Online Reichenbach melden sich zurück

Senioren Online Reichenbach/Fils e.V. (SOR) meldet sich zurück, aber anders als bisher.

In Corona Zeiten setzen wir unsere Kommunikation und Beratungstätigkeit zunächst online fort.

Fragen zu technischen Problemen stellen Sie bitte per Mail an sor-user00@web.de. Wir werden versuchen diese auf individuelle Art und Weise zu lösen. Außerdem stehen wir zu den für SOR üblichen Zeiten – Dienstagvormittag und Donnerstagnachmittag in einer Video-Liveschaltung zur Verfügung. Seien Sie mutig und melden Sie sich einfach einmal an. Wenn Sie ein Smartphone, Tablet oder Laptop nutzen, haben Sie hardwareseitig bereits alles an Bord. Standard-PC-Nutzer müssten ihr Gerät mit einer Web-Cam aufrüsten. Die Links für die Zuschaltungen und die geplanten Abläufe für die nächste Woche finden Sie auf unser Home Page: https://sor-fils.de/index.php/aktuelles.html

FDP Ortsverband Schurwald: Absage Themenstammtisch-Treffen bis Herbst 2020

Liebe Mitbürgerinnen und liebe Mitbürger,

aufgrund der Corona-Epidemie müssen wir die monatlichen Themen-Stammtisch-Treffen bis zum Oktober 2020 absagen, ein längerer Zeitraum als bisher in den Amts-und Wochenblättern angekündigt infolge der weiteren Entwicklung von Corona.

Trotzdem wollen wir Sie durch Veröffentlichungen in den Amts- und Wochenblättern und im Internet informieren. Auf unserer Homepage www.fdp-schurwald.de finden Sie Funktionen, um Berichte und Meinungen mit uns auszutauschen.

Wir Freien Demokraten erweisen denjenigen Menschen Dank und höchsten Respekt, die beruflich oder ehrenamtlich unsere lebenswichtigen Systeme aufrechterhalten und die tätige Solidarität mit Hilfebedürftigen üben. Wir vertrauen darauf, dass die Institutionen unseres demokratischen Staates ihre Aufgaben zuverlässig und nach besten Kräften erfüllen.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich trotz aller Einschränkungen wohlfühlen, dass Sie gesund bleiben und dass Sie – sollte Sie ein Virus treffen - rasch und komplett genesen.

Dr. Josef Dornbach

Vorsitzender des FDP-Ortsverbands Schurwald

Tierrettung Mittlerer Neckar / Schurwald-Fils: Voller Einsatz für Tiere in Not

„Tieren zu helfen, ist für uns eine Herzensangelegenheit“, sagt Jürgen Völker von der Tierrettung - Tierambulanz Mittlerer Neckar gem. GmbH. Wer 24 Stunden, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr für diese Aufgabe parat steht, dem glaubt man das sofort. Völker und seine Frau sowie ein Team aus ehrenamtlichen Helfern sind rund um die Uhr im Landkreis Esslingen als Rettungssanitäter für Tiere in Not unterwegs. Mit dem umgebauten Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes sind sie möglichst schnell zur Stelle, wenn sie um Hilfe gerufen werden. Es melden sich private Tierbesitzer, aber auch besorgte Bürger. Dabei geht es um kranke Fundtiere oder um Ausreißer, die gesucht und eingefangen werden müssen. Schwäne sitzen auf der B10, Katzen hängen im Dornengestrüpp oder Hunde krampfen – die Liste der hilfsbedürftigen Tiere ist lang. Auf dem Weg zur Tierarztpraxis wird im Tier-Rettungswagen die gleiche Erste Hilfe durch die Tiersanitäter geleistet, wie beim Transport von verletzten Menschen. Oft wird den Tieren geholfen, sie werden befreit, ihr Besitzer ermittelt oder sie kommen mit dem Schrecken davon. Manchmal schaffen es die Tiere auch nicht - Verletzung oder Unfall waren zu schwer. Diese Geschichten gehen ans Herz, motivieren aber auch für das Engagement am nächsten Tag. Verfolgen Sie auf Facebook die jüngsten Einsätze oder teilen Sie gerne Posts, um bei der Suche nach vermissten Tieren zu helfen. Neben der Tierrettung bietet die gemeinnützige GmbH auch entgeltliche Erste-Hilfe-Kurse für Tiere an. Infos hierzu und zur notwendigen und wertvollen Arbeit des Teams rund um Jürgen Völker finden Sie unter www.tierrettung-mittlerer-neckar.de. Danke und bis bald an dieser Stelle!

ASV Aichwald/Reha-Sport: Keine Aktivitäten beim ASV Rehasport

Da wegen der Corona Epidemie keine Rehasportaktivitäten stattfinden,

entfällt auch der Stammtisch am 8.4.2020.

Ich wünsche allen Mitgliedern des Rehasports Gesundheit und baldiges Wiedersehen.

gez. Klaus Hahn

NABU Plochingen-Reichenbach / Neckartal: Kampf um die Nistplätze

Seit Jahren betreut der NABU im Kirchturm der St. Blasius Kirche eine Nistmöglichkeit für Turmfalken. Diese wurde auch immer gut und erfolgreich angenommen. Im letzten Jahr hatten fünf junge Falken das Nest verlassen können. Bei der diesjährigen Kontrolle im Frühjahr wurde festgestellt, dass Nilgänse diesen Nistplatz den Turmfalken streitig machen wollten. Durch eine Änderung des Zuganges (Flugloch) konnten die Nilgänse vertrieben werden und die Turmfalken sind wieder eingezogen. Hoffen wir, dass es auch dieses Jahr wieder eine erfolgreiche Brutsaison für die Falken wird!

Männergesangsverein Neuhausen: Konzert MixDur und MAYBEBOP abgesagt

Der moderne Chor MixDur des Männergesangsverein Neuhausen hatte für den 25.4.2020 tagsüber einen internen Gesangsworkshop mit der bekannten Accapella-Gruppe MAYBEBOP geplant. Anschließend sollte am Abend dann in der Egelsee-Festhalle Neuhausen ein öffentliches Konzert der Gruppe MAYBEBOP mit ihrem aktuellen Programm stattfinden. Eröffnet hätte das Programm dann der moderne Chor MixDur als Vorgruppe.

Aus bekanntem Anlass ist das Konzert nun abgesagt und genau um 1 Jahr, auf den Sonntag, 25. April 2021 verschoben worden.

OGV Kemnat: Osterschmuck für Kemnat

Trotz Corona-Pandemie müssen wir nicht auf einen österlich geschmückten Hirschbrunnen verzichten.

Unser Ausschussmitglied Heike Gehrung hat aus unserer Not eine Tugend gemacht und hat sich aus Grünschnitt und den traditionellen Osterbrunnen-Eiern eine Dekoration einfallen lassen. Nun blickt aus luftiger Höhe verschmitzt ein Osterhase auf das kontaktbeschränkte Geschehen der Heumadener Straße nieder.

Vielen Dank für diese tolle Idee!

www.ogv-kemnat

Kontakt: Oliver Galle, Tel. 0711 9003901

Chorgemeinschaft Köngen: Konzert der FÜENF verschoben

Wie allgemein bekannt ist, wurde das öffentliche Leben in Baden-Württemberg weitgehend eingeschränkt, um den rasanten Anstieg der Infektionen mit dem Coronavirus zu verlangsamen. Leider konnte auch das für den 28.03.2020 in Köngen geplante Konzert der Gruppe „FÜENF“ nicht wie geplant stattfinden und musste auf den 21.11.2020 verlegt werden. Bereits gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit für den neuen Termin. Sollten Sie den neuen Termin nicht wahrnehmen können, bieten wir Ihnen eine Kostenrückerstattung an. Die Anleitung und das benötigte Formular, können Sie auf unserer Homepage (www.chorgemeinschaft-koengen.de) unter „Aktuelles“ finden. Um die Rückerstattung zu beantragen, senden Sie bitte bis spätestens 31.05.2020 das ausgefüllte Formular und die Eintrittskarten zurück.

Handharmonika-Club Deizisau: Rückblick Matinee 2020

Anfang März konnte der HHC Deizisau bei strahlend schönem Frühlingswetter zahlreiche Gäste zum traditionellen Matineekonzert im Evangelischen Gemeindehaus begrüßen.

Zur Eröffnung präsentierte sich das vereinseigene Ensemble Donna Musica in bester Spiellaune mit der Irischen Suite von Matyas Seiber. In vier Sätzen erklangen typische Stimmungsbilder der grünen Insel, die von den Damen mit feiner Dynamik und technisch sauber dargeboten wurden. Schwungvoll spannte sich der Bogen weiter mit Proms, einem moderneren Werk der Gruppe Motion Trio. Spannende Rhythmen und flotte Läufe wetteiferten mit den Sonnenstrahlen – ebenso wie beim folgenden Misteriosa Venezia. Gerne wäre man dazu in eine Gondel gestiegen. Zum Abschluss des ersten Teils und mit gesanglicher Unterstützung von Frank Straif spielte das Ensemble den Klassiker Sway von Dean Martin, mittlerweile auch der jüngeren Generation bekannt durch Michael Bublé. Sicher hat bei manchen Zuhörern das Tanzbein gejuckt….

Beinahe sakral begann ein klanglich und zahlenmäßig überaus starkes erstes Orchester den zweiten Teil des Morgens mit Choral und Rock Out. Im Stile Bachs erhob sich eine feine Melodie über einem kräftigen Klangteppich, um danach mit rhythmischen Finessen zu glänzen. Schien die Sonne im ersten Teil noch in Venedig wanderte sie nun nach Amerika in den Mac Arthur Park. Der Rock-Klassiker der 60er-Jahre war dem Orchester wie auf den Leib geschrieben. Feine leise Töne zauberten die Spieler im Anschluss bei The Rose von Bette Middler mit Martina Winkler am Mikrofon, um danach eine fulminante Reise mit dem Chattanooga Choo Choo anzutreten. In bestem Glenn-Miller-Style interpretierte das Orchester diese Zugfahrt. Endstation der musikalischen Reise war dieses Jahr in südlichen Gefilden mit „Pirates of the Caribbean“. Lang anhaltender Beifall entlockte dem Orchester eine pfiffige Zugabe mit Originalzubehör: Funny Washboard. Ein „sauberer“ Abschluss eines gelungenen Auftritts!

Stadtmarketing Plochingen: Einkaufen vor Ort - Support your local!

Stadtmarketing Plochingen e.V. unterstützt die lokalen Unternehmen gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung in Corona-Zeiten.

Die Corona-Krise erfordert überall Kreativität und Umdenken. Unsere Plochinger Gastronomen, Händler, Dienstleister und Betriebe sind teilweise trotz Schließung der Verkaufsstellen auf verschiedenen Wegen weiterhin für Sie da - mit Abholservices, Lieferdiensten oder über ihre Onlineshops!

Die Übersicht über die aktuellen Angebote wird wöchentlich im Amtsblatt veröffentlicht, ist außerdem jederzeit unter www.stadtmarketing-plochingen.de abrufbar und wird auf Facebook online gestellt.

Gerade in der aktuellen Situation ist es besonders wichtig, die Unternehmen vor Ort zu stärken. Zum Beispiel können Gutscheine jetzt ebenfalls eine wichtige finanzielle Stütze für alle Restaurants und lokale Kleingeschäfte und Dienstleister sein.

Die Möglichkeiten sind vielfältig, lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass Plochingen auch weiterhin eine lebendige Stadt bleibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

#stayhome #supportyourlocals

#gemeinsamlokal #gemeinsamstark

#plochingenhältzusammen

Johanniterstift Plochingen: Udo Jürgens zu Besuch

Kurz bevor die Corona-Prävention das kulturelle Leben im Land zum Erliegen brachte, schaffte es am 4. März Udo Jürgens noch zu uns ins Haus. Zwar nicht der echte, aber zumindest sein perfektes Double, dessen Name wohl nicht genannt werden muss, da er allen gut bekannt ist. Es hatte sich offenbar herum gesprochen, dass unsere prominenten Gäste bei ihren Auftritten im Haus immer eine tolle Stimmung verbreiten und ein abwechslungsreiches Programm aus Text, Musik und Gedächtnistraining bieten, denn so viele Besucher konnten wir noch nie begrüßen wie an diesem Tag. Und auch heute wurden sie nicht enttäuscht. Nach biografischen Informationen zu seinem Leben gab Udo an die 20 Lieder aus seinem großen Repertoire, eingebettet in eine Rahmenhandlung, zum Besten. Neben den bekannten Mitsingklassikern wie „Ich war noch niemals in New York“ oder „Griechischer Wein“ wurden mit „Was wirklich zählt auf dieser Welt“ und „Ich glaube“ auch besinnliche Töne angeschlagen. Als hätten wir geahnt, dass es 2 Tage später nötig werden würde von unseren Erinnerungen zu zehren. Am 4. März kamen jedenfalls einige denkwürdige dazu. Vielen Dank, Udo!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: