VfB-Trainer Tim Walter. Foto: dpa - dpa

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart will am Montag gegen den 1. FC Nürnberg den Sprung zurück auf Platz drei schaffen. Zuletzt hatten die Schwaben fünf von sieben Spielen verloren.

Stuttgart (dpa/lsw)Der VfB Stuttgart will am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) mit einem Sieg gegen den 1. FC Nürnberg eine größere Unruhe vermeiden. Zuletzt kassierte der schwäbische Aufstiegsfavorit der 2. Fußball-Bundesliga fünf Niederlagen in sieben Partien. Verliert der VfB auch das Duell zweier Erstliga-Absteiger mit dem früheren Stuttgarter Coach Jens Keller, dürfte der Druck auch auf Trainer Tim Walter zunehmen. Vor dem Abschluss des 16. Spieltags belegt Stuttgart Platz vier und würde mit einem Remis auf einen Aufstiegsrang zurückkehren. Für Nürnberg ist die Situation deutlich schwieriger. Von den vergangenen sieben Liga-Partien gewannen die Franken keine.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: