Foto: pixabay - pixabay

Basketball ist eine der populärsten Sportarten in Amerika, aber auch in Deutschland ist diese Ballsportart sehr beliebt.

Basketball ist definitiv eine der populärsten Sportarten in Amerika, aber auch in Deutschland ist diese Ballsportart sehr beliebt. Jedes Jahr jubeln Zuschauer und wetten auf Betway Sport, welches Team wohl diesmal gewinnen wird.

Schon seit Jahren ist es das Ziel der BBL, im Jahre 2020 die beste Liga Europas zu sein. Viele bezeichnen dieses Ziel als äußerst unrealistisch, jedoch sorgt es für viel Aufsehen und Hoffnung. Doch wie sehen die Chancen der BBL wirklich aus und wie gut sind die deutschen Basketball Teams im Vergleich zu der NBA?

Wenn man den Bekanntheitsgrad der BBL mit dem der NBL vergleicht, sieht es mit den Deutschen leider nicht gerade vielversprechend aus. Die USA bleiben hierbei nämlich definitiv auch in den nächsten Jahren Vorreiter. In der Saison 2017/18 wurden NBA Spiele von über 22.1 Millionen Zuschauern besucht. Die deutsche BBL hatte vergleichsweise gerade einmal 1.4 Millionen Zuschauer und das, obwohl die Tickets der BBL Spiele um einiges billiger waren. Ein wahrer Erfolg der BBL war jedoch der Gesamtumsatz aller BBL-Klubs der Saison. Dieser betrug nämlich 129 Millionen Euro. Hat die BBL nun doch eine Chance?

Wie sieht es denn leistungsmäßig aus?

Die Punktezahlen verraten uns hierbei so einiges. Die Golden State Warriors der USA führten mit 112,8 Punkten pro Spiel. Das deutsch Team ALBA Berlin hatte hierbei leider nur 89,68 Punkte. Die MHP Riesen Ludwigsburg führten aber erstaunlicherweise mit 12,4 Offensive Rebounds pro Spiel, 0,1 Punkte mehr als die Oklahoma City Thunders.

Auch im Bereich Three Point Percentage führten die ALBA Berlin mit 42,1%. Die Golden State Warriors erreichten hierbei gerade einmal 38,3%.

Wenn man die besten Spieler der NBA und BBL vergleicht, müssen die Deutschen natürlich noch etwas härter arbeiten, jedoch haben die BBL Spieler definitiv Potential.

Deutsche Spieler wechseln in die NBA

Ein großes Problem der BBL ist, dass viele talentierte Spieler in die NBA wechseln und das kann man ihnen auch wirklich nicht übel nehmen.

So spielte auch NBA-Allstar Dirk Nowitzki jahrelang für die nordamerikanische Profiliga. Das Gehalt der NBA Basketball Spieler ist mit dem der BBL Spieler nämlich nicht zu vergleichen. Viele europäische Ligen versuchen jedoch mit einem höheren Gehalt immer mehr talentierte und junge Basketball Spieler anzuziehen.

Bis jetzt schaffte es leider noch kein deutsches Team, den europäischen Titel zu ergattern. In der EuroLeage führen meist die Türkei, Spanien oder Russland.

Gibt es Hoffnung für die BBL, zur stärksten Liga Europas zu werden?

Wie sieht es nun mit der BBL aus? Haben sie eine Chance, im Jahr 2020 zur besten Liga Europas zu werden? Die Frage kann man leider nur schwer beantworten. Natürlich ist alles möglich. Spieler der BBL sind definitiv motiviert und talentiert und haben somit klare Chancen. Da wo ein Wille ist, ist auch ein Weg, heißt es doch! Und der Wille ist sicherlich schon einmal vorhanden. Ein eher unrealistisches Ziel ist es aber, den Geldgewinn der NBA für eine Werbeplatzierung zu erreichen. Dieser beträgt nämlich fast 800.000 $ und davon können die Deutschen leider nur träumen. Aber wer weiß, was die Zukunft für uns bereithält?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: