Auf den Fildern und im Neckartal ist derzeit wegen der Stuttgart-21-Großbaustelle vieles im Umbruch. Bei Wendlingen sollen ab Dezember 2025 die ICE-Schnellzüge mit 250 Stundenkilometern in nur zweieinhalb Minuten durch den Kreis Esslingen rollen. 

Köngen/Denkendorf - Von der Baustelle des Projekts Stuttgart 21 bei Denkendorf ist die „Blaue Mauer“ der Schwäbischen Alb zu sehen, die schon der Dichter Eduard Mörike im 19. Jahrhundert gewürdigt hat. Auf den Fildern und im Neckartal ist derzeit wegen der Großbaustelle vieles im Umbruch. „Ab Dezember 2025 sollen die ICE-Schnellzüge in ganzen zweieinhalb Minuten durch den Kreis Esslingen rollen“, sagt Jan Dambach, der Pressesprecher für das Bahnprojekt. Die Züge werden auf dieser Strecke mit 250 Stundenkilometern unterwegs sein. Die Autos rollen auf diesem Abschnitt gerade mal halb so schnell. Die Bahnstrecke soll im Dezember 2025 in Betrieb gehen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar