Zum Schutz der Radfahrer ist auf der mittelalterlichen Brücke ein neues Geländer montiert worden. Foto: Roberto Bulgrin

Die optische Ansicht der Pliensaubrücke in Esslingen hat wieder gewonnen: Die Bauzäune wurden entfernt und ein neues, höheres Geländer installiert. Die Konstruktion war umstritten gewesen und hatte für Kritik des ADFC und Teilen des Gemeinderats gesorgt.

Esslingen - Ein historisches Schmuckstück ist wieder ein Stückchen schmucker geworden. Die Bauzäune auf der im Jahr 1259 aus Stubensandstein errichteten Pliensaubrücke wurden am Gründonnerstag entfernt. Die optisch wenig ansprechenden Gitter waren Anfang September 2020 zum provisorischen Schutz der Brückenränder errichtet worden. Im Februar war dann mit der Installation eines neuen Geländers zur Verbesserung der Sicherheit des Radverkehrs begonnen worden. Nun wurden die Arbeiten dafür abgeschlossen und der Bauzaun konnte entfernt werden. Die Maßnahme und ihre Begleitumstände hatten für heftige Kritik auch seitens des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) sowie der SPD- und Grünen-Fraktion im Esslinger Gemeinderat gesorgt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: