Das Hellas-Team, hinten von links: Leonie Mauritz, Fotini Terzidou, Carina Jaumann, Martine Drakos, Trainer Efstathios Emmanouilidis. Vorne von links: Sofia Petrovic, Anastasia Tseberidou, Leslie Seidenberger, Vasiliki Kapakoudi. Foto: /Chryssovalandou Chatzigeorgakidou

Die Basketball-Teams des BV Hellas Esslingen hoffen am ersten Heimspieltag der Saison auf die ersten Siege. Auch die Trainer sind noch in der Findungsphase.

Basketball ist für viele eine der schönsten Sportartarten der Welt – für manche gar die allerschönste Sportart der Welt. Hierzulande stehen die Körbewerfer – und Körbewerferinnen – im großen Schatten des Fußballs und auch des Handballs. In Esslingen hat sich vor einigen Jahren ein Verein gegründet, der diesen Sport vorantreiben will. Einstmals waren es vor allem griechischstämmigen Mitbürger, aber längst ist Hellas ein Club, in dem viele Nationalitäten gemeinsam Sport treiben. Damit und auch mit der guten Nachwuchsarbeit ist der BV Hellas Esslingen ein Vorzeigeprojekt. Dazu ist der Verein auch noch mit seinen Erwachsenenteams erfolgreich – was die Ligazugehörigkeit betrifft, mit den Frauen erfolgreicher als mit den Männern. Zu beobachten ist dies beim ersten Heimspieltag der Saison am Samstag in der Neckarsporthalle.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: