Um barrierefrei durch Plochingen zu kommen, braucht es viele Schritte von vielen Akteuren. Foto: dpa

Menschen mit Behinderung sollen es in Plochingen leichter haben. Geschäfte und Cafés wollen Funkklingeln am Eingang montieren. Wer Hilfe benötigt, drückt einfach drauf.

Plochingen - Etwa jeder zwölfte Mensch, der in Plochingen lebt, hat ein Handicap oder ist aufgrund seines Alters nicht mehr so beweglich. Wer im Rollstuhl sitzt oder anderweitig Unterstützung braucht, um in einen Laden zu kommen, kann künftig die Geschäftsinhaber oder ihr Personal mit einer Funkklingel auf sich aufmerksam machen. Sie helfen ihm dann ins Geschäft – mit Muskelkraft, vielleicht über einen Hintereingang, vielleicht aber auch mit einer mobilen, klappbaren Alu-Rampe. Der Ausschuss für Verwaltung und Wirtschaft des Plochinger Gemeinderats hat jetzt 1000 Euro für die Aktion „Einfach klingeln! Barrierefrei durch Plochingen“ genehmigt. Sie ist ein Baustein in dem umfangreichen Projekt „Inklusives Plochingen“.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.