Tiefer Wald, Unwegsamkeit, Menschenleere: So wie diesen Ort in den Appalachen, wo sie gewandert ist, stellte sich Barbara Newhall Follett Geborgenheit vor. Foto: imago/Aurora Photos

Eine zwölfjährige Autorin erzählt, wie ein Kind in die freie Natur durchbrennt. Das seltsamste Kinderbuch aller Zeiten, Barbara Newhall Folletts „Die Welt ohne Fenster“ von 1926, liegt neu vor.

Stuttgart - Wir werden nie mehr erfahren, was der Polizist gedacht haben mag, der am 21. Dezember 1939 im Städtchen Brookline, Massachusetts, eine Vermisstenanzeige aufnahm. Ob sich Misstrauen gegen diesen Nick Rogers regte, der angab, seine Frau Barbara habe vierzehn Tage zuvor das Haus verlassen und sei seitdem nicht wiedergekehrt.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar