Die neue Strecke zwischen Wendlingen und Ulm geht in Betrieb – nach mehr als zehn Jahren Bauzeit. Foto: dpa/Christoph Schmidt

Züge zwischen Stuttgart und Ulm sind vom Wochenende an flotter unterwegs. Aber auch Planungs-, Genehmigung- und Bauprozesse für Infrastruktur müssen beschleunigt werden, kommentiert Christian Milankovic.

Der Erfolg hat viele Väter und Mütter. Selbst ehemals eingefleischte Gegner der Neubaustrecke zwischen Wendlingen und Ulm, die, wie der damalige Bundestagsabgeordnete und heutige Landesverkehrsminister Winfried Hermann, das Milliardenvorhaben lange Zeit bekämpft haben, bekennen sich nun zu dessen Nutzen. Dass sich der wie auch der Erfolg einstellen werden, kann kaum bezweifelt werden. Wo die Bahn neue Strecken baut, ihre Züge beschleunigt und das Angebot ausweitet, da steigen auch die Fahrgastzahlen. Das zeigt die Vergangenheit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: