Der Aileswasensee soll nicht baden gehen: Das Gesundheitsministerium benotet ihn schlecht. Doch Rathaus und Landratsamt bezeichnen die Wasserqualität als hervorragend. Foto: Ines Rudel

Im vergangenen Jahr machte der Badesee in Neckartailfingen Schlagzeilen wegen giftiger Blaualgen. Aus dem Rathaus heißt es nun, die Wasserqualität sei hervorragend. Das Gesundheitsministerium bewertet denn See dennoch nur mit „ausreichend“. Das sind die Hintergründe.

In den 1950er Jahren klang der Ohrwurm noch gut: „Pack die Badehose ein“. Doch 2023 müsste der Schlager umgeschrieben werden. Um der Gleichberechtigung willen, dürfte nicht nur von Badehosen, sondern müsste zwingend auch von Badeanzügen und Bikinis gesungen werden – und mit dem Einpacken allein ist es heutzutage nicht getan. Denn angesichts von Verschmutzungen kann längst nicht mehr überall sorglos gebadet werden. Die Qualität baden-württembergischer Badeseen wird vom Stuttgarter Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration kontrolliert, untersucht und bewertet. In ihrem jüngsten Bericht zum hygienischen Zustand der Planschoasen nimmt die Behörde auch drei Badestellen im Landkreis Esslingen unter die Lupe.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.