Auf der B 10 bei Deizisau ist es am Montag zu einem Unfall mit einem Schwerverletzten gekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa/Patrick Seeger

Beim Abfahren von der B 10 übersieht ein 23-Jähriger mit seinem Transporter einen stehengebliebenen Lkw mit Panne. Er kracht ungebremst in das Fahrzeug. Der junge Mann verletzte sich bei dem Unfall schwer.

Deizisau - Auf der B 10 hat ein Verkehrsteilnehmer am frühen Montagmorgen schwere Verletzungen erlitten, als er gegen ein Pannenfahrzeug gefahren ist. Wie die Polizei mitteilte, war der 23-Jährige um sechs Uhr mit einem Transporter auf der Bundesstraße in Richtung Stuttgart unterwegs. An der Ausfahrt Deizisau/Altbach wollte er die B 10 verlassen, weshalb er auf die Ausfahrspur wechselte. Dort fuhr er ungebremst gegen den Lkw eines 57 Jahre alten Mannes. Dieser war in der Ausfahrt stehengeblieben, nachdem ihm ein technischer Defekt angezeigt worden war. Der 23-Jährige zog sich bei dem Zusammenprall schwere Verletzungen zu und musste nach einer notärztlichen Erstversorgung vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. An seinem Transporter war wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Er musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. Da eine größere Menge Betriebsstoffe ausgelaufen war, musste ein Spezialfahrzeug zur Fahrbahnreinigung an die Unfallstelle ausrücken. So kam es im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen und einem kilometerlangen Rückstau.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: