Im Bereich Tuningen entdeckte die Polizei die Raser bei ihrer Fahndung. Kurze Zeit später wurden die Fahrzeuge beschlagnahmt. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Drei Raser haben sich ein illegales Rennen auf der A81 in Fahrtrichtung Stuttgart geliefert. An der Anschlussstelle Rottweil konnte die Polizei die Fahrer stoppen.

Singen - Nach einem verbotenen Rennen auf der A81 Singen-Rottweil sind am Sonntag die drei beteiligten Autos beschlagnahmt worden. Zeugen hatten über Notruf gemeldet, dass sich im Bereich des Autobahnkreuzes Hegau drei hochmotorisierte Fahrzeuge ein Rennen in Richtung Stuttgart liefern, teilte die Polizei am Abend mit. Sie würden sich gegenseitig rechts und links überholen und mit hoher Geschwindigkeit fahren.

Es wurde eine Fahndung eingeleitet. Im Bereich Tuningen entdeckte die Polizei die Fahrzeuge, an der Anschlussstelle Rottweil hielt sie die Fahrer an, wie es hieß. Die Führerscheine und die Autos der Marken Porsche, BMW und Alfa aus dem Zulassungsbereich Mannheim wurden auf Anordnung eines Richters beschlagnahmt.

Die Fahrer hatten den Angaben zufolge Funkgeräte dabei. Diese und zwei Videokameras wurden ebenfalls beschlagnahmt. Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten der drei Raser machen können, werden gebeten, sich mit dem Autobahnpolizeirevier Zimmern in Verbindung zu setzen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: